CFD Demokonten prominenter Broker

Nicht alle Broker bieten ein Demokonto an. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht vieler CFD Demokonto Anbieter im Vergleich. So gibt es bislang beispielsweise kein Cortal Consors CFD Demokonto. Der Broker arbeitet jedoch daran, so ein Angebot bereitzustellen. Wünschenswert wäre das, denn die sonstigen Konditionen des Anbieters wissen zu überzeugen. So kostet eine Order nur 4,95 Euro, das Online Trading ist an allen deutschen Börsen inklusive XETRA und auch mobil möglich. Ein kostenloses Wertpapierdepot, ein Verrechnungskonto, die kostenlose Software ActiveTrader sowie Analysetools gehören mit zum Angebot. Möglicherweise freuen sich ja Interessenten bald über ein CFD Demokonto Consors. Auch ein Commerzbank CFD Demokonto gibt es nicht, der Broker bietet nur ein Depot an.

  • Comdirect CFD Demokonto: Diese Bank mit dem angeschlossenen Broker bietet zunächst einmal einen CFD Simulator an, der wie ein CFD Demokonto ohne Anmeldung funktioniert. Einziger, aber gravierender Nachteil: Die Kurse sind vollkommen irreal. Es wird beispielsweise ein Dax-Punktestand abgebildet, der mit den aktuellen Kursen nichts zu tun hat. Als wir den CFD Demokonto Vergleich vornahmen, betrug die Abweichung rund 6.000 Punkte. Es waren also auch nicht die Kurse des Vortages. Comdirect bietet aber darüber hinaus verschiedene Demokonten etwa für Depots, Girokonten oder Sparanlagen an, auch ein Comdirekt CFD Demokonto gibt es. Dieses bietet den vollen Funktionsumfang des Live-Kontos bis auf Einschränkungen in den Bereichen Kapitaltransfer und Steuerberechnung, die der virtuelle Trader nicht benötigt. Es gibt sogar zwei Comdirect CFD Demokonten, nämlich ohne und mit Risikobegrenzung. Das virtuelle Startkapital beträgt jeweils 50.000 Euro, die Laufzeit ist unbegrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich.
  • flatex CFD Demokonto: Der Kulmbacher Broker bietet seinen Tradern einen Testaccount an, dessen Funktionen ständigen Aktualisierungen unterliegen. Das ist für den virtuellen Handel unter realen Bedingungen sehr vorteilhaft. Das flatex CFD Demokonto zeigt in einem Panel mehrere Module für verschiedene Handelsinstrumente (Aktien, Futures, CFDs, Knock-outs und Optionen) an.
  • GKFX Demokonto: Beim Broker GKFX gibt es ein Demokonto ohne Eröffnung eines Live-Kontos, aber mit einer Zeitbegrenzung von 30 Tagen. Das Startguthaben beträgt 100.000 Euro, Trader registrieren sich mit einem Online-Formular. Vor der Nutzung des Demokontos müssen die Nutzer die MetaTrader 4 Demoversion herunterladen.
  • Plus500 CFD Demokonto: Dieses CFD Demokonto haben wir schon weiter oben erwähnt, es läuft zeitlich unbegrenzt und bietet das erwähnte Startguthaben von 20.000 Euro. Sollte der virtuelle Kontostand unter 200 Euro sinken, wird das Startguthaben automatisch aufgeladen.
  • IG CFD Demokonto: Bei diesem Broker können Trader mehrere CFD Testkonten auf einmal eröffnen, das CFD Demokonto steht ohne Anmeldung eines Live-Kontos für 14 Tage mit 10.000 Euro Spielgeld zur Verfügung.
  • FXCM CFD Demokonto: Hier gibt es zwei Demokonten für den MT4 und die Trading Station, das Startguthaben beträgt 50.000 Euro.
  • Dukascopy Demokonto: Dieses CFD Demokonto ist auch auf 14 Tage begrenzt, die Höhe ihres Startguthabens können Kunden frei wählen.
  • Interactive Brokers Demokonto: Ein echtes Demokonto gibt es hier nicht, die Kunden erhalten kein Spielgeld. Sie können nur die Trading Software kennenlernen.
  • FXFlat CFD Demokonto: Das Demokonto unabhängig vom Live-Accounts steht für 30 Tage kostenfrei zur Verfügung. Auch hier können die Trader ihr eigenes Startguthaben selbst festlegen.
  • ValuTrades Demokonto: Wiederum steht das Demokonto ohne die Registrierung für das Live Trading zur Verfügung. Es handelt sich um ein CFD Konto ohne Zeitbegrenzung. Dieses nutzen auch Kunden, die schon mit Echtgeld handeln, um neue Strategien zu testen.
  • LYNX CFD Demokonto: Zu diesem kostenlosen CFD Demokonto melden sich Trader sehr unkompliziert an, es läuft anschließend ohne Zeitbegrenzung. Das Startguthaben beträgt gigantische eine Million US-Dollar.
  • Admiral Markets Demokonto: Mit einem virtuellen Startguthaben von 10.000 US-Dollar, das immer wieder neu aufgeladen werden kann, bildet diese CFD Demokonto relativ realistische Verhältnisse ab. Trader können dieses CFD Demokonto unbegrenzt nutzen, müssen aber am Ball bleiben: Wenn die Aktivität über 30 Tage stagniert, wird das Demokonto gelöscht. Der Anleger kann sich aber anschließend neu dafür registrieren.
  • FOREX.com Demokonto: Dieser Testaccount steht für 30 Tage mit 50.000 Euro virtuellem Startguthaben und unabhängig von einem Echtgeld-Account zur Verfügung.
  • XTB CFD Demokonto: Bei diesem Broker gibt es Demokonten für die verfügbaren Handelsplattformen MT4 und xStation. Das auf 30 Tage begrenzte Demokonto steht ohne Live-Konto zur Verfügung.
  • TradeStation Demokonto: Im CFD Demokonto Vergleich überzeugte dieses Angebot mit der genauen Abbildung realer Marktverhältnisse inklusive genauer Echtzeitkurse und Tools für die Marktanalyse.
  • FxPro Demokonto: Für seine beiden Handelsplattformen bietet FxPro Demokonten an – FxPro cTrader oder MT4. Die Besonderheit: Es gibt praktisch keine Kapital- und Hebelbegrenzung. Für Handelsentscheidungen steht auch die Analyse historischer Daten zur Verfügung. Es ist ein CFD Demokonto ohne Zeitbegrenzung.
  • AvaTrade Demokonto: Ohne Live Account und mit 100.000 Euro fiktivem Startguthaben erhalten Trader das AvaTrade Demokonto.
  • Markets.com CFD Demokonto: Auch hier überzeugte im CFD Demokonto Test die hohe Übereinstimmung mit dem Live-Konto des Brokers. Auch beim Demotrading können die Anleger zahlreiche Analyse-Tools, Echtzeitkurse und interessante Features nutzen. Das CFD Demokonto ohne Zeitbegrenzung wird mit virtuellem Geld von 100.000 Euro ausgestattet und kann ständig neu aufgeladen werden.
  • Direktbroker.de Demokonto: Auch dieser Broker bietet zwei Demokonten für den Forex Trader Pro und den MT4 an. Die Startguthaben betragen 100.000 vs. 50.000 Euro. Allerdings gibt es Zeitbegrenzungen auf vier Wochen.
  • ActivTrades Demokonto: Mit einer Begrenzung auf 30 Tage bewegt sich dieses CFD Demokonto im Mittelfeld aller Broker, doch Trader können sich anschließend für ein neues Demokonto registrieren. Ihr Startguthaben legen sie selbst flexibel fest.
  • InterTrader CFD Demokonto: Das unverbindliche, unbegrenzte CFD Demokonto kann ohne Live-Account genutzt werden und wird mit 10.000 Euro virtuellem Startkapital ausgestattet.
  • Easy-forex Demokonto: Hier wird wiederum der Live-Account sehr genau abgebildet, alle Funktionen sind da. Das Startkapital von immerhin 50.000 Euro unterstützt das CFD Demo Trading.